Prof. Dr. Peter Knief - Unternehmensberatung Köln
Betriebswirtschaftliche Berichte Prof. Dr. Peter Knief - Unternehmensberatung Köln

Eine "Betriebswirtschaftliche Auswertung"
für das Erneuerbare Energie Gesetz 2014 (EEG)

Stromkostenintensive Unternehmen werden nach dem EEG 2014 hinsichtlich ihrer Stromkosten ab
16 % und über 20 % im Verhältnis zur Bruttowertschöpfung des Betriebs gefördert; neu ist die Ermittlung
der Bruttowertschöpfung i.S. des § 64 EEG; die Bruttowertschöpfung wird aus den Zahlen des Rechnungswesens
abgeleitet; die Berechnungen sind anspruchsvoll, deshalb wurde hier eine Pflichtprüfung als Vorbehaltsaufgabe
der Wirtschaftsprüfer geschaffen.

Für das Rechnungswesen bedeutet dieses eine Aufbereitung der Stromkosten einerseits, der Ermittlung der Bruttowertschöpfung
andererseits. Dies lässt sich durch eine betriebswirtschaftliche Auswertung aufbereiten. Die neue "BWA EEG 2014" entspricht
den Anforderungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) laut Merkblatt vom 27. August 2014.
Das erfordert auch eine Erweiterung des Kontenplanes und des Überganges auf sechsstellige Konten.
Für die Unternehmer ist die Angelegenheit Chefsache!

Die Regeln des BAFA sind überaus streng. Ich stelle diese Lösung am 26. September in München bei der Collega e.V. vor.

Ausgeliefert wird sie ab 1. Oktober 2014. Voranfragen bitte nur schriftlich.

Muster BWA EEG 2014 >>